2004 Sensationeller Erfolg beim World Cup

2004 World Cup in Sevilla

Ein großer Erfolg gelingt Markus Brier 2004 beim prestigeträchtigen WGC-World Cup in Sevilla, als er mit seinem Partner Martin Wiegele den 5. Platz für Österreich erreicht. Nach dem 1. Tag sorgt das österreichische Duo für eine Sensation und übernimmt mit 60 Schlägen (12 unter Par) gleichauf mit Irland die Führung.

Vier Tage lang rücken Markus und Martin Österreichs Golfsport in das Rampenlicht der Weltöffentlichkeit und begeisterten als unerschrockene Underdogs.

Nach der dritten Runde geht das rot-weiß-rote Team von Platz 10 als Jäger in den abschließenden Vierer. Mit einer mit einer bogeyfreien 67 zählen die Österreicher zu den Gewinnern des Finaltages. Bei 23 unter Par sorgen sie mit Platz 5 für eine absolute Topsensation in der internationalen Golfwelt.